INNOMOLDS – Funkenerodieren in Lohnarbeit zur Bearbeitung, zum Schneiden bzw. Bohren von technischen, komplexen oder hochpräzisen Teilen.

Funkenerodieren, eine Spitzentechnologie für Hightech-Anwendungen

  • Hightech-Teile, Einzelstücke oder Kleinserien von extremer Präzision.
  • Schneiden und Bohren mit sehr hoher Präzision (in der Größenordnung von 1/1000 mm).
  • Bearbeitung und Bohren von Hartmetallen bzw. gehärteten Metallen.
  • Formung von Sonderformen – Bohrungen mit Vierkant-, Dreikant-, Spiralquerschnitt, usw.
  • Entfernen von gebrochenen Bohrern und Gewindebohrern, ohne Veränderung der Öffnungseigenschaften.
  • Erzielung eines genarbten Oberflächenzustands.

Und in fast allen Fällen (außer Hinterschneidung), in denen die herkömmlichen Dreh-, Frästechniken usw. unwirksam sind.

Vorteile der Funkenerosion

  • Qualitativ sehr hochwertige Werkzeuge
  • Sehr effiziente Bearbeitung hinsichtlich Qualität, Kosten und Frist

INNOMOLDS und das Drahterodieren – bis zu einer Schneidhöhe von 400 mm

  • Werkstücke von 600 x 500 x 400 mm
  • ROBOFIL Maschine (GF CHARMILLES) – ihre Schneidhöhe von 400 mm beim Eintauchen ist relativ selten in Frankreich und ermöglicht die Bearbeitung von Großprojekten.
  • Toleranzen: +/- 0.002 mm
  • Ra 0.09

INNOMOLDS und das Senkerodieren

  • Drei ROBOFORM Senkerodiermaschinen (GF CHARMILLES)
  • Werkstücke von 1200 mm x 800 mm
  • Toleranzen ?

Einige Anwendungsgebiete

  • Flugzeugbau
  • Lebensmittelindustrie
  • Rüstung
  • Automobilindustrie
  • Anschlusstechnik
  • Kosmetik
  • Elektronik
  • Uhrenindustrie
  • Maschinenbau
  • Medizintechnik